Interpad Home Tablet – Pfeilschnelles Android-Tablet

Tablet PC Interpad Home TabletMit dem Interpad erscheint ein interessantes Tablet mit Nvidias ARM-Doppelkern Tegra 2. Tablet-PCs sind dank vielfältiger Einsatzmöglichkeiten die Shooting-Stars der Computerbranche. Das Interpad bereichert die Tablet-Auswahl um ein flinkes Modell mit großem 10 Zoll Display.

Multimedia-Profi mit viel Rechenleistung

Die Kernkomponente des Interpad ist die neue Mobil-CPU Tegra 2 von Nvidia. Dieser Prozessor war dank zwei schnellen ARM-Rechenkernen auf der Consumer Electronics Show 2011 in Las Vegas der heimliche Star der Messe. Bei Tegra 2 handelt es sich um einen sogenannten System-on-a-Chip (SoC), neben den beiden mit einem GHz getakteten ARM-Cores vereint dieser Chip unter anderem auch noch einen flotten Grafikkern. Hersteller Nvidia ist im PC-Bereich durch schnelle Grafikkarten bekannt geworden, die Grafikeinheit des Tegra profitiert stark von diesem Knowhow. So ist es möglich, hochauflösende Videos mit dem Interpad ohne störende Ruckler anzuschauen. Und das nicht nur auf dem 10 Zoll großen Display mit einer Auflösung von 1024 x 600 Bildpunkten sondern auch per HDMI auf dem Fernseher. Dabei ist sogar die Full-HD-Auflösung 1080p (1920×1080 Pixel) möglich. Für den ungestörten Internetgenuss beschleunigt der Chip auch Adobes Flash-Format.

Im Gegensatz zu vielen anderen Tablets laufen also auch hochauflösende Youtube-Videos und aufwändige Flash-Spiele flüssig. Der Bildschirm des Interpad ist kapazitiv ausgelegt, wird also wie bei hochwertigen Smartphones mittels sanften Wischbewegungen gesteuert. Mit einem Gigabyte Arbeitsspeicher übertrifft das Interpad sogar hochkarätige Konkurrenzprodukte wie Samsungs Galaxy Tab. Für Anwendungen sind insgesamt 16 Gigabyte Speicher verbaut, dieser lässt sich per MicroSD-Speicherkarte auf bis zu 32 Gigabyte erweitern.

Schnittstellenvielfalt und Mobilität

Das Interpad lässt sich mittels USB 2.0 und HDMI mit einer Vielzahl an Endgeräten verbinden. Internet und Netzwerkzugriff erhält das Tablet mittels WLAN, bis zu 300 MBit pro Sekunde überträgt das Funkmodul. Auch Bluetooth in der Version 2.1 ist vorhanden, so lässt sich auch die Mobilfunkverbindung eines Telefones mitnutzen – über UMTS verfügt das Interpad nämlich nicht. Musik lässt sich entweder über die integrierten Stereolautsprecher oder mittels eingesteckter Kopfhörer genießen. Der integrierte Akku hält je nach Nutzung bis zu 12 Stunden durch. Da das Tablet mit 660 Gramm zudem recht leicht ist, eignet sich das Interpad auch als mobiler Begleiter.

Fazit zum Interpad Tablet

Der pfeilschnelle Prozessor sorgt für flüssige Bedienung und für beeindruckende Multimedia-Leistungen. Das Interpad eignet sich damit auch als Zuspieler für HD-Filmmaterial und für aufwändige Flashanimationen im Internet. Wo andere Tablets nur noch verzögert reagieren, geht die Arbeit mit dem Interpad angenehm zügig von der Hand.

Tags: , ,

Ich teste, was das Gerät hergibt. Egal ob Bada, Symbian, Windows Phone, iOS oder Android. Zeig mir das Smartphone und sag dir, was es taugt.

Kommentar schreiben





Bei uns findest du Testberichte und Vergleiche für Gadgets aus den Bereichen Smartphones, Tablets und Internetradios. Die Autoren von Portable Player blicken gerne auch über den Tellerrand hinaus und gucken sich Gadgets in verwandten Bereichen an. Wir schreiben gerne mal etwas über DAB+ und Internetradio, ebenso wie über Multi-Room-Systeme.