IPhone 5: Apple zieht mit anderen Smartphone Herstellern gleich

Am 12. September präsentierte Apple das neue iPhone 5. Das neue Smartphone soll Apple im kommenden Jahr eine gute Stellung im Mobilfunkmarkt sichern. Der Erfolg ist schon so gut wie sicher. Mit einem neuen Rekord von über zwei Millionen verkauften Geräten innerhalb der ersten 24 Stunden schaffte Apple es den Start des iPhone 4s sogar noch zu übertrumpfen. Von den technischen Daten sind derzeit lediglich Bruchteile bekannt. Apple verspricht jedoch, dass das neue iPhone doppelt so schnell wie sein Vorgänger sein soll und im Spielebereich ebenfalls viel zu bieten hat. Wenn das iPhone 5 in allen Shops erhältlich ist, kann sich jeder selbst seine eigene Meinung dazu bilden.

A6 Prozessor: Aufwendigere Grafiken bei Spielen möglich

Die auffälligste Neuerung am neuen iPhone 5 ist das größere Display. Statt 3,5 Zoll gibt es jetzt ein 4 Zoll Display, welches eine Auflösung von 1136 x 640 Pixel beherrscht. Das Seitenverhältnis des neuen Displays ist an den Kinostandard 16:9 angepasst, sodass Filme noch besser auf dem neuen iPhone gesehen werden können. Damit gehen auch Änderungen im mobilen System iOS 6 und auch bei der Programmierung von Apps einher. Zum einen kann eine Appreihe mehr dargestellt werden, was eine größere Appübersicht auf einen Blick ermöglicht zum anderen müssen Apps an die neue Displaygröße angepasst werden. Sind Apps noch nicht angepasst, werden sie mit schwarzen Balken umrandet, um sie im richtigen Seitenverhältnis darzustellen. Eine der wahrscheinlich wichtigsten Neuerungen ist der A6 Prozessor, der in dem Gerät steckt. Der soll sowohl die Grafik- als auch die Rechenleistung des iPhones verdoppeln. Gezeigt wurde das auf der Präsentation anhand einer Demo des Spieles „Need for Speed“, welche mit neuen Spiegel- und Schatteneffekten ausgestattet war.Unterstützt wird der Prozessor von einem Arbeitsspeicher mit einer Größe von 1 Gigabyte.

IOS 6 bringt neues Kartensystem und Facebook Integration

Das iPhone 5: Ab 21. September erhältlich.

Das neue iPhone 5 bringt einen A6 Prozessor, eine LTE Anbindung und eine 8 Megapixel Kamera mit.

Eine wichtige Neuerung war zudem die Kamera, die mit einem 5 Linsensystem ausgestattet ist, durch das auch bei geringer Lichteinstrahlung gute Aufnahmen gelingen sollen. Die Kamera an sich beherrscht eine Auflösung von 8 Megapixeln. Mit dem neuen iPhone 5 kommt auch die Mobilfunktechnologie LTE in einem Apple Gerät nach Deutschland. Mit Hilfe der Telekom können sich Käufer des Smartphones mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 Megabit mit dem mobilen Datennetz verbinden. Andere Provider werden nicht unterstützt. Herzstück des iPhone 5 ist jedoch das Betriebssystem iOS 6, welches Angaben von Apple zufolge mehrere hundert Neuerungen mit sich bringt. Integriert wurde unter anderem das soziale Netzwerk Facebook. Damit ist es möglich Statusmeldungen direkt aus der Benachrichtigungszentrale zu erstellen. Gleichzeitig können Inhalte direkt aus Apps, Spielen oder auch Medien wie Fotos direkt geteilt werden. Ebenfalls neu ist das integrierte Kartensystem, welches komplett auf die Technik von Google Maps verzichtet. Stattdessen kommt die Technologie zweier von Apple gekauften Unternehmen zum Einsatz. Mit dabei ist eine Turn-by-Turn Navigation, die mit den Daten von TomTom zuverlässige Navigationsergebnisse liefern soll. In iOS 6 ebenso enthalten ist eine Panoramafunktion zum Schießen von Fotos mit einer maximalen Auflösung von 28 Megapixeln. IOS 6 als Betriebssystem steht nicht nur für das iPhone 5, sondern auch ältere Generationen des iPhones und für verschiedene iPod Touch Modelle zur Verfügung. Das neue iPhone ist ab dem 21. September ab 679 Euro in Deutschland erhältlich. Die Keynote zur Vorstellung des iPhone 5 kann auf der Homepage von Apple angesehen werden. 

Tags: , , , ,

Kommentar schreiben





Bei uns findest du Testberichte und Vergleiche für Gadgets aus den Bereichen Smartphones, Tablets und Internetradios. Die Autoren von Portable Player blicken gerne auch über den Tellerrand hinaus und gucken sich Gadgets in verwandten Bereichen an. Wir schreiben gerne mal etwas über DAB+ und Internetradio, ebenso wie über Multi-Room-Systeme.