Ausprobiert: Das Microsoft Surface Pro

Microsoft Surface Pro - Tablet mit Touchscreen Das Hybrid-Gerät Microsoft Surface Pro ist derzeit eines der am heißesten erwarteten Releases im Bereich des Tablet- und PC Marktes. Noch ist das Gerät nur in den USA zu haben, wo die Rezensionen eher gemischt ausfallen. In Deutschland konnte das Surface Pro lediglich auf einzelnen Messen und Veranstaltungen von Microsoft getestet werden. Der erste Eindruck ist durchaus positiv. Der Hybrid ist leistungsfähiger als das Surface RT und ermöglicht es auch, alle älteren Windows-Anwendungen ohne Modern UI auszuführen.

Schwerer aber mobil immer noch gut einsetzbar

Das Surface Pro ist vor allem wegen der leistungsfähigeren Hardware etwas dicker als die meisten RT-Tablets. Auch das Gewicht ist erheblich höher als bei der Konkurrenz von iPad und Co. Mit knapp einem Kilo ist es sogar ein Schwergewicht im Bereich der Tablet-Welt. Dafür können sich die Spezifikationen sehen lassen. In dem Gerät steckt ein Intel-Core i5-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1,7 Gigahertz. Außerdem sind 4 Gigabyte Arbeitsspeicher und 64 Gigabyte interner Speicher enthalten. Damit anspruchsvolle Spiele auf dem Surface Pro laufen, hat Microsoft eine Intel HD 4000 Grafikkarte in dem Gerät verbaut. Enthalten ist auch eine Kamera, die allerdings eher für Videotelefonie als weniger für das Schießen von Fotos oder Drehen von Videos geeignet ist. Mit 1080p Auflösungen und satten Farben ist das Display dafür definitiv ein Hingucker. Auf dem Tablet läuft die volle Version von Windows 8 sodass auch alle x86 Anwendungen genutzt werden können. 

Typecover: Richtige Tastatur ist besser

Die Handlichkeit eines Tablets ist beim Surface Pro nicht ganz gegeben. Nutzer die jedoch das Gerät vorwiegend zum Arbeiten und weniger für Multimedia-Anwendungen nutzen wollen finden mit dem Hybrid ein sehr gutes Gerät. Abzuraten ist von der Nutzung des Typecovers für den produktiven Einsatz. Das normale Ansteckcover mit einer Laptoptastatur ist wesentlich besser um lange Texte mit dem Gerät zu schreiben. Ebenso nicht so positiv fällt die Touchscreen-Bedienung von Desktop-Anwendungen auf. Dadurch dass die Anwendungen für den Einsatz mit der Maus konzipiert sind, sollte hier auch eine für die Bedienung angeschlossen werden. Wer ein Tablet zum Arbeiten sucht und gleichzeitig mobil gut unterwegs sein will, der kann beim Surface Pro zugreifen. Wann das Gerät in Deutschland veröffentlicht wird ist noch nicht klar.

Tags: ,

Kommentar schreiben





Bei uns findest du Testberichte und Vergleiche für Gadgets aus den Bereichen Smartphones, Tablets und Internetradios. Die Autoren von Portable Player blicken gerne auch über den Tellerrand hinaus und gucken sich Gadgets in verwandten Bereichen an. Wir schreiben gerne mal etwas über DAB+ und Internetradio, ebenso wie über Multi-Room-Systeme.