2009

Business-Handy Nokia E52 Test – Starker Akku

Nokia E52 - Bsiness-Handy Mit dem E52 erweitert Nokia sein Angebot der Business-Handys und überrascht bei der Präsentation der Leistungsfähigkeit des Handys vor allem mit einem sehr starken Akku und dementsprechend langer Laufzeit.

Immerhin 1500 mAh bietet das Akku, sodass eine reine Betriebszeit von 552 Stunden unter GSM und sogar 696 Stunden unter UMTS erreicht wird. Die reine Sprechzeit wiederum kann mit sechs Stunden für UMTS und bis zu acht Stunden für GSM angegeben werde. Da nicht selten das Handy als mobiler MP3-Player eingesetzt wird, kann die Betriebszeit mit eingeschalteten Player auf 18 Stunden beziffert werden. Wird das natürlich vorhandene UKW-Radio genutzt, würde das Multimediagerät theoretisch 30 Stunden am Stück Akkulaufzeit besitzen.

Trotz der sehr guten Akkuleistung überzeugt das Mobiltelefon von Nokia mit einem leichten Gewicht von 98 Gramm. Weiter ist das Handy gerade einmal 9,9 Millimeter stark, in der Höhe und Breite betragen die Abmessungen 116 und 49 Millimeter. Innerhalb dieser Grenzen befindet sich bei dem Nokia Handy, welches in den Farben „Metal grey aluminium“ und „Golden Aluminium“ zu kaufen gibt, ein 2,4 Zoll TFT-Display mit 16 Millionen Farbe und einer Auflösung von 240×320 Pixel.

Die möglichen Netze sind natürlich auf dem neuesten Stand der Technik. HSDPA, HSUPA, UMTS, EDGE, GPRS sowie natürlich GSM sind bei dem Quadbandhandy integriert, sodass nicht nur telefoniert werden kann, sondern auch das mobile Internet genutzt werden kann. Der Preis für die Nutzung des mobilen Internets ist natürlich abhängig vom Netzbetreiber. Auch die Videotelefonie ist mit dem E52 machbar, dafür sorgt eine zweite kleine Kamera auf der Vorderseite des Handys.

Die richtige Kamera ist mit 3,2 Megapixelkamera ausgestattet und überzeugt im Test auch dank der integrierten Fotoleuchte. Mit 60 Megabyte internen Speicher sowie einer 1-Gigabyte SD Speicherkarte, welche im Preis inbegriffen ist, steht auch ausreichend Speicherplatz für Fotos und Videos zur Verfügung. Wer noch mehr braucht, kann auch eine 16 Gigabyte Speicherkarte in das Nokia E52 einlegen.

Nach einem Review der Leistungen des Nokia E52 kann als Fazit gezogen werden, dass für einen Preis von etwa 300 Euro ein hochwertiges Handy ohne Vertrag zu kaufen gibt. Wer das Mobiltelefon E52 mit Vertrag erwirbt, wird natürlich abhängig vom Vertrag deutlich weniger zahlen, eventuell dieses Business-Handy auch schon für einen Euro kaufen können.

5

Der Prototyp des Crunchpad ist da

Schon lange haben wir darauf gewartet. Nach einem Jahr Arbeit an dem Surftablett Crunchpad ist es soweit. Es wurden weitere Details vom Prototypen des Crunchpad enthüllt.

Weiterlesen

0

Test des HTC Touch Magic mit Google Android aka G2

HTC Magic weiss Auf dem sehr gelungenen mobilecamp in Dresden letztes Wochenende waren auch zwei der Vodafone Pressesprecher mit etlichen HTC Touch Magic Testgeräten vor Ort. Jeder durfte sich ein Gerät im Tausch mit einem Lichtbildausweis für den ganzen Tag ausleihen. Das habe ich ebenfalls getan und konnte das G2 so ausgiebig testen. Was ich auch solange getan habe, bis der Akku gegen Abend leer war.

Die Bedienung des HTC Touch Mobiltelefones ist weistestgehend intuitiv. Beim ersten Start werden dem Benutzer noch kurz zwei, drei grundlegende Bedienungshinweise gegeben und schon kann es losgehen. Teil des Einrichtungsprozesses ist die Angabe eines Google-Accounts. Der Punkt läßt sich auch überspringen, aber wirklich Sinn und Spass macht das G2 erst mit all den Diensten die Google anbietet.

Weiterlesen

0

LG KC 910 aka Renoir überarbeitet

LG KC910 Das LG KC910 ist ein 8-Megapixel-Multimedia-Handy mit Touchscreen-Oberfläche einschließlich integriertem Dolby Mobile für Musikwiedergabe, GPS und WLAN.

Das 3-Zoll-Touchscreen dient als Display für die Kamera, die LG selbst als High-End bezeichnet. Das erste Modell des LG KC 910 war der Nachfolger des LG Viewty, welches sich nach Herstellerangaben mehrere Millionen Mal verkaufte. Das Mobiltelefon Renoir (KC910) konnte das LG Produkt die Juroren des deutschen iF Design Awards überzeugen und einen der begehrten Preis für das Mobiltelefon gewinnen.

Jetzt wird das Renoir selbst noch einmal in einer überarbeiteten Version herausgebracht.

Weiterlesen

0

CeBIT Highlights – Mobiles Internet

Cebit Logo Die CeBIT, die am 3. März startet, wirft ihre Schatten voraus. Vorab zur Messe gibt es bereits Berichterstattung per Podcast im CeBIT 2009 Podcast.

Besonders ins Auge fiel mir die Episode CeBIT Highlights – Mobiles Internet vom 17.02., in der die Trends des vergangenen Jahres und der Ausblick auf die Messehighlights mit einigen Interviews belegt wird.

0

Mobile World Congress in Barcelona 2009 mit vielen Neuigkeiten

Ein Reigen neuer Geräte wurde die letzten Tage auf dem Mobile World Congress 2009 in Barcelona vorgestellt.

Dazu gehörten solche Highlights wie das Turbo-Smartphone Toshiba TG01, das Smartphone Gsmart S1200, das Navihandy nüvifone M20, das Samsung Omnia HD i8910 mit OLED-Display, die Dual-SIM-Slider Samsung B5702 und C5212, der Palm Pre mit HSDPA (für Europa!), das HTC Touch Pro2, das Nokia E75, das W995 von Sony Ericsson, das LG Arena Touchscreenhandy mit 3D-Würfel-Effekt, aber auch der Bild-Prozessor CE143 von NEC für leistungsfähigere Fotohandys, die Chips der Tegra-600-Serie von Nvidia für kostengünstige, mobile Internet-Devices oder Suns JavaFX für Handys.

Angesichts der Flut neuer Geräte habe ich nur über mein persönliches Highlight das Samsung Handy I7410 mit eingebautem Projektor gebloggt und verweise ansonsten auf die Berichterstattung einschlägiger Newsseiten und die Seite des Mobile World Congress.

1
Bei uns findest du Testberichte und Vergleiche für Gadgets aus den Bereichen Smartphones, Tablets und Internetradios. Die Autoren von Portable Player blicken gerne auch über den Tellerrand hinaus und gucken sich Gadgets in verwandten Bereichen an. Wir schreiben gerne mal etwas über DAB+ und Internetradio, ebenso wie über Multi-Room-Systeme.