WebOS

HP PalmPad – Das HP PalmPad – Tablet-PC der neuesten Generation

Tablet HP PalmPadIm Februar 2011 wird der US-amerikanische Elektronikhersteller HP einen innovativen Tablet-PC auf den Markt bringen, welcher den Namen HP PalmPad trägt. Neben technischen Finessen soll das Gerät in erster Linie durch eine benutzerfreundliche Handhabung überzeugen. Das hochauflösende Display ist der Garant für die Wiedergabe von Multimedia-Inhalten in gestochen scharfer Qualität. Selbstverständlich gestaltet sich das mögliche Einsatzgebiet des HP PalmPad äußerst breit gefächert. Dies ist nicht zuletzt auf die erstklassigen Hardware-Komponenten zurückzuführen.

Technische Spezifikationen PalmPad

Der sieben Zoll große Bildschirm bietet aufgrund der Touchscreen-Technologie eine einfache Handhabung und ermöglicht es selbst Personen, welche eher unerfahren im Umgang mit einem Tablet-PC erscheinen, alle gewünschten Arbeitsschritte binnen kürzester Zeit veranlassen zu können. Wenige Fingerzeige reichen aus, um Anwendungen ausführen oder den Gang ins Internet bestreiten zu können. Um das Internet möglichst an jedem denkbaren Ort in Anspruch nehmen zu können, spendierte der Hersteller HP Adapter für die Nutzung der WLAN-Technologie sowie des Datenübertragungsstandards UMTS. Neben dem heimischen WLAN-Netz können auf diese Weise öffentliche HotSpots für den Internetgang verwendet werden. Ein zusätzliches GPS-Modul ermöglicht die simultane Nutzung als leistungsstarkes Navigationsgerät. Eine integrierte Kamera rundet das Multimedia-Angebot gekonnt ab und ist der Garant für erstklassige Fotoaufnahmen in jeder Situation. Der in das Gehäuse integrierte ARM-Prozessor stellt das Herzstück dar und sorgt für die zügige Bearbeitung sämtlicher Vorgänge.

Benutzerfreundliches Betriebssystem

Nachdem das Unternehmen HP den angeschlagenen Softwarehersteller Palm aufgekauft hatte, wurde unverzüglich die Entwicklung von leistungsstarken Betriebssystemen für die Verwendung auf Tablet-PCs begonnen. Das HP PalmPad soll erstmalig mit der neu entwickelten webOS-Software ausgestattet werden, welche in der Version 2.0 vorliegt. Auf diese Weise wird die Verknüpfung von Funktionalität und der innovativen Bewegungssteuerung in optimalem Maß verbessert. Zusätzlich wurde die gesamte Struktur des Betriebssystems an die in dem PalmPad verbauten Hardware-Komponenten angepasst. Dies ermöglicht ein zügiges Arbeitstempo und ist der Garant für die vorteilhafte Bewerkstelligung sämtlicher Multimedia-Anwendungen. Mittels weniger Fingerzeige können die gewünschten Programme aufgerufen werden. Dies trifft sowohl auf herkömmliche Software als auch auf Anwendungen auf Online-Plattformen zu.

Fazit zum ersten HP Tablet mit WebOS

Das HP PalmPad ist ein innovativer Tablet-PC, welcher vor allen Dingen durch seine außergewöhnliche Vielseitigkeit zu überzeugen weiß. Hinzu kommt, dass das neue Betriebssystem webOS 2.0 Verwendung findet, welches die ohnehin einfache Handhabung besonders vorteilhaft gestaltet.

0

HP Opal – Kompakter Tablet-PC mit WebOS

HP Topaz WebOS TabletDer von HP entwickelte Opal soll sich in erster Linie an potentielle Nutzer wenden, welche ein solches Gerät als E-Book-Reader einsetzen möchten. Aufgrund der deutlich kompakteren Ausmaße lässt sich der Tablet-PC optimal transportieren und verstauen. Das Design wird in elegantem Schwarz gehalten, wobei das Erscheinungsbild durch das auf der Rückseite angebrachte HP-Palm-Logo gekonnt abgerundet wird.

Technische Details des Opals

Der HP WebOS-Tablet Opal kommt mit vielen technischen Finessen daher. Der Bildschirm kann durch eine Größe von sieben Zoll überzeugen, welche dem mobilen Charakter des Gerätes zugute kommt. Um potentiellen Nutzern die Menüführung und die gesamte Handhabung so einfach wie möglich gestalten zu können, wurde das Betriebssystem WebOS entwickelt. Die Besonderheit hierbei ist es, dass die perfekte Waage zwischen Benutzerfreundlichkeit und der Ausreizung der verbauten Hardware gehalten wird. Die wahre Leistungsfähigkeit dieses kompakten Alleskönners wird deutlich, wenn man den integrierten Prozessor näher betrachtet. Dieser leistet mit einer Taktung von 1,2 GHz beachtliche Werte.

Modell mit UMTS verfügbar

Um eine möglichst hohe Kompatibilität zu umliegenden Gerätschaften erreichen zu können, spendierte HP seinem Tablet-PC einen Micro-USB-Anschluss sowie eine hochwertige Surround-Sound-Ausstattung. Der Hersteller gab ebenfalls bekannt, dass das Gerät alternativ als WLAN- oder als WLAN/UMTS-Modell erworben werden kann. Auf diese Weise kann man neben der heimischen Breitbandleitung das in Deutschland weit verbreitete UMTS-Netz für den Gang ins Internet nutzen.

Fazit zum HP Tablet

Mit dem WebOS-Tablet Opal veröffentlicht der HP einen kompakten Tablet-PC, welcher neben einem optisch ansprechenden Äußeren in erster Linie durch seine inneren Werte zu überzeugen weiß.

0

HP WebOS-Tablet Topaz – Innovativer Tablet-PC mit zahlreichen Funktionen

HP Topaz WebOS TabletDas von HP entwickelte WebOS-Tablet Topaz soll mit vielen interessanten Neuerungen daherkommen. Neben technischen Details der Spitzenklasse soll das Gerät in erster Linie durch eine neuartige Ladetechnik überzeugen. Der kompakte Tablet muss nicht mehr umständlich mit einem Kabel an das lokale Stromnetz angeschlossen werden. Dank der induktiven Ladetechnik „Touchstone“ muss der Topaz lediglich auf die Ladestation gelegt werden, um den integrierten Akku aufladen zu können. Die Touchstone-Ladestation wird dem Lieferumfang allerdings nicht beiliegen und muss separat erstanden werden.

Technische Eckdaten des Topaz

Das HP WebOS-Tablet Topaz kann mit einem neun Zoll großen Bildschirm auftrumpfen, welcher optimale Voraussetzungen für die Darstellung von hochauflösenden Multimedia-Inhalten bietet. Dieser Charakter wird durch eine maximale Auflösung von 1024 x 768 Pixeln verstärkt. Eine in das Gehäuse integrierte Webcam sowie eine Micro-USB-Buchse runden das stimmige Gesamtbild ab. Um alle veranlassten Arbeitsschritte so zügig wie möglich bewerkstelligen zu können, soll das Herzstück 1,2 Gigahertz leisten. Dank drei Lautsprechern wird für ein exzellentes Klangbild gesorgt. Selbstverständlich dürfen Adapter für WLAN, UMTS und das innovative LTE nicht fehlen.

Einfache Handhabung des Topaz

Dank eines verbauten Touchscreen-Displays kann die gesamte Menüführung über die intuitive Gestensteuerung durchgeführt werden. Wenige Fingerzeige reichen aus, um die gewünschten Anwendungen ausführen zu können. Auf diese Weise können beispielsweise Seiten geblättert oder betrachtete Fotos durchgewählt werden. Mit einer Größe von 241 x 190 x 13 Millimetern liegt das Topaz perfekt in der Hand. Neben technischen Finessen soll in erster Linie ein deutlich vereinfachtes Betriebssystem zu einer simplen Handhabung beitragen. Die Funktion „Tap-to-Share“ ermöglicht es, etwaige Dateien auf einfache Weise zwischen dem Tablet und einem Mobiltelefon austauschen zu können.

Fazit zum webOS-Tablet

Wer sich für das HP WebOS-Tablet Topaz des renommierten Elektronikherstellers entscheidet, erhält einen Tablet-PC der neuesten Generation. Neben einer besonders einfachen Steuerung können potentielle Besitzer von einer Vielzahl interessanter Funktionen sowie einer neuartigen Ladetechnik profitieren.

0

Palm Pre kommt Mitte Oktober nach Deutschland

Palm Pre Foto Das, wie ich finde, sehr gelungene Smartphone Palm Pre kommt am 13. Oktober für 481 Euro in den deutschen Handel.

O2 bietet das Palm Pre im Rahmen von O2 My Handy an. Darüber verkauft O2 alle Mobiltelefone mit einer zinslosen Ratenzahlung, die sich über zwei Jahre verteilt. Das Palm Pre kostet über O2 My Handy einmalig 1 Euro, monatlich müssen dann zwei Jahre lang 20 Euro für das Mobiltelefon bezahlt werden. Das ergibt einen Gerätepreis von 481 Euro, zu dem es das WebOS-Smartphone ebenfalls bei O2 ab dem 13. Oktober 2009 geben wird.

Quelle: Golem.de

Ein Video zum Palm Pre zeigt die vielen Möglichkeiten des neuen Betriebssystems WebOS.

0

Video TealOS – WebOS für alte Palm Geräte

Wer bereits ein aktuelles Palm-Gerät sein Eigen nennt und sich für das neue WebOS begeistert, mag erfreut sein zu hören, dass sich eine ähnliche Funktionalität mit dem TealOS nachrüsten läßt.

Die Firma TealPoint Software hat mit TealOS wie in dem Video zu sehen ist, einen Programmstart entwickelt, der WebOS nachempfunden ist.

0

WebOS & Pre – Neues bei Palm

Der strauchelnde Handheld-/Handy-Hersteller Palm hatte vor wenigen Tagen nicht nur mit einem 100 Millionen Invest überrascht, sondern auf der CES in Las Vegas auch mit der Vorstellung seiner neuen Produktgeneration. Palm könnte sich mit seinem neuesten Betriebssystem WebOS auf Linux-Basis gerade noch einmal vor dem Untergang gerettet haben.

Aus meiner Sicht hat Palm mit WebOS einen großen Wurf gelandet. Ich hatte noch kein Gerät in der Hand, aber die Screenshots sind extrem vielversprechend. Wenn die Bedienung, die auch Multitouch erlaubt, beim ersten Seriengerät mit dem neuen Betriebssystem – dem Pre – hält, was sie verspricht, würde ich mein Nokia E71 sofort gegen einen Pre eintauschen.

Ehemalige Palm-Kunden, die ein modernes Gerät suchen und ihre alte Software weiterhin nutzen wollen, dürfte die Möglichkeit alte Palm-Programme weiterhin nutzen zu können, begeistern.

Zdnet hat sich im Artikel Das kann Palms neues Handy-Betriebssystem ausführlich mit dem WebOS beschäftigt.

Wer stehst auf dem Laufenden sein will, was Palm angeht, wird im Palm Twitter-Kanal versorgt.

1
Bei uns findest du Testberichte und Vergleiche für Gadgets aus den Bereichen Smartphones, Tablets und Internetradios. Die Autoren von Portable Player blicken gerne auch über den Tellerrand hinaus und gucken sich Gadgets in verwandten Bereichen an. Wir schreiben gerne mal etwas über DAB+ und Internetradio, ebenso wie über Multi-Room-Systeme.